Junge singt in Mikrofon

Sing deine negativen Gedanken

Wir alle kennen das: Irgendetwas geht schief und schwupps ist da der Gedanke: “Ich kriege nie etwas hin. Ich bin einfach zu blöd, das zu schaffen. Schon wieder ist das passiert. Andere schaffen das doch auch, warum ich nicht?” Und schon kreisen die schlechten Gedanken wie die Geier über dem Aas. Dabei weiß man ja eigentlich oft, dass es genug Situationen gegeben hat, in denen alles so geklappt hat, wie man es sich vorgestellt hat. Aber jetzt, gerade jetzt, ist das vergessen. Im  Buch “Wer dem Glück hinterher rennt, läuft daran vorbei” von Russ Harrris habe ich folgenden Tipp gefunden, wie man diese Gedankengeier vertreiben kann. Nimm dir einen dieser Gedanken, z.B.  “Ich kriege nie etwas hin” und singe diesen Satz, z.B. auf die Melodie von Happy Birthday oder von Alle meine Entchen. Musst du bei diesem Gedanken schon grinsen – so ging es mir beim Lesen – dann probier es aus! Es ist egal, ob du laut oder nur in deinem Kopf singst. Beobachte, was sich verändert!

Mir hat diese Übung großen Spaß gemacht, ich habe sogar überlegt, ein ganzes Lied aus meinen typischen negativen Gedanken zu schreiben. Aber ob ich das dann hier reinstelle…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: